Pneumatische Spannwellen

Spannwellen werden zur Ab- und Aufwicklung von Rollen aus beliebigem Material verwendet. Je nach Bedarf des Kunden kann das technische Personal von TRASCO Spannwellen aus verschiedenen Materialien präzise konstruieren: Aluminium, einschließlich ultraleichter Lösungen; Stahl, von hoher Kapazität; CFK Kohlefaser. Die Zapfen können aus verschiedenen Stahlsorten hergestellt und jeder Art von Oberflächenbehandlung unterzogen werden.

TRASCO bietet seinen Kunden verschiedene Lösungen

Pneumatische Spannwellen mit durchgehenden Leisten

Es handelt sich um die innovativste Technologie auf dem Markt, die für jede Art von Anwendungen geeignet ist. Jede Leiste wird durch den jeweiligen Luftschlauch betrieben, wodurch ihre Expansion gewährleistet wird.

Wartungsarbeiten, bei denen die Zapfen nicht entfernt werden müssen, sind extrem einfach und schnell.

TRASCO verfügt über mehr als 20 Profile aus stranggepresstem Aluminium, die für die Montage in Leisten konzipiert sind. Von einem minimalen Durchmesser von 48,5 mm (2") bis zu einem maximalen Durchmesser von 198 mm (8") passen sich diese Profile allen Anforderungen an. Es gibt zahlreiche Lösungen hinsichtlich: Gewicht der Spannwelle; maximal anwendbare Belastung; Anzahl und Breite der durchgehenden Leisten, d.h. maximal auf die Rolle übertragbares Drehmoment.

Auf Anfrage konstruiert und fertigt TRASCO hoch belastbare Spezialstahlwellen von jedem Durchmesser und jeder Länge. Entsprechend den spezifischen Anwendungsanforderungen gibt es zahlreiche Oberflächenbehandlungen.

TRASCO ist auch das einzige Unternehmen der Welt, das Spannwellen aus Kohlefaser mit durchgehenden Spannleisten anbietet. Die Leisten können je nach den Anforderungen der Anwendung hergestellt werden aus: Aluminium, Gummi auf Stahlsohle oder Polyzen (Polyethylene PE 500).

Pneumatische Spannwelle mit durchgehenden Leisten und unabhängigen Luftschläuchen

Es wurde diese Lösung entwickelt und hergestellt, um eine größere Koaxialität zwischen Spannwelle und Rolle zu gewährleisten.

Die Standardausführung - Expansion mit durchgehenden Leisten - erfordert die Verwendung eines einzigen Lufteinlassventils. Die Luft kann daher, nachdem sie durch das Ventil gelangt, in den verschiedenen Luftschläuchen frei zirkulieren.

Beim Standardmodell entweicht während der Drehbewegung eine kleine Luftmenge aus dem durch das Gewicht der Rolle stärker beanspruchten Schlauch, wobei der Druck in den übrigen Schläuchen erhöht wird. Auf diese Weise nimmt die Welle-Rolle-Koaxialität ab.

Bei Spannwellen mit durchgehenden Leisten und unabhängigen Luftschläuchen hat dagegen jeder Luftschlauch ein eigenes Einlassventil. Auf diese Weise bleibt die Luft nach dem Durchgang durch eines der Ventile im Innern des jeweiligen Schlauch eingeschlossen. Diese spezielle Lösung erhöht erheblich die Koaxialität zwischen Welle und Rolle. Das Modell mit unabhängigen Luftschläuchen verhindert den Luftdurchgang von einem Schlauch zur anderen. Die Koaxialität bleibt daher trotz des Gewichts der Rolle optimal erhalten.

Diese spezielle Lösung beseitigt praktisch eventuelle Stillstandszeiten: Die unabhängigen Luftschläuche gewährleisten das Funktionieren der Spannwelle, selbst wenn ein Schlauch beeinträchtigt ist. Sie machen auch Wartungsarbeiten noch schneller.

Diese Technologie ist bei jeder von TRASCO hergestellten Spannwelle verfügbar, ob aus Aluminium, Stahl oder CFK Kohlefaser.

Pneumatische Spannwelle mit durchgehenden Leisten und Selbstzentrierung

Die Spannwelle mit durchgehenden Leisten und selbstzentrierendem System begünstigt, wie bei den Spannwellen mit unabhängigen Luftschläuchen, eine bessere Zentrierung und Koaxialität zwischen Welle und Rolle. Die Expansion der Leisten ist in zwei verschiedenen Phasen unterteilt.

PHASE 1 - Hier wird die erste Hälfte der Leisten ausgedehnt. Diese dehnen sich auf einen Durchmesser D1 aus, der etwas größer ist als der Innendurchmesser der Hülse, wodurch die Zentrierung der Welle zu der Rolle sichergestellt wird.

PHASE 2 - Dank eines speziellen pneumatischen Versorgungssystems, unmittelbar nach der ersten Phase, dehnen sich die übrigen Leisten (die so genannten Schleppleisten) bis zu einem Durchmesser D2, größer als D1, aus. Die Innenhülse der Rolle, die während der PHASE 1 korrekt um die Welle angebracht ist, wird nun eingehakt und gedreht, wobei die korrekte Koaxialität beibehalten wird.

Das selbstzentrierende System ist auf jeder von TRASCO hergestellten Spannwelle erhältlich, die eine Anzahl von mindestens 6 durchgehenden Leisten hat, ob aus Aluminium, Stahl oder Kohlefaser.

Pneumatische Spannwelle mit durchgehenden Leisten und axial feststehendem Antrieb

Die Spannwelle mit durchgehenden Leisten und Versdrängungssystem ist die ideale Lösung, wenn bei freitragenden Wellen während des Auf- oder Abwicklung Vorgangs eine optimale axiale Rollenzentrierung erforderlich ist.

Die Welle besteht aus einem zentralen Körper, auf dem ein Profil mit Spannleisten angebracht ist, das eine axiale Bewegung über ein Einstellsystem für den vorderen Knopf ermöglicht. Die Rollen können während des Arbeitszyklus (bei laufender Maschine) und ohne Unterbrechung des Prozesses eingestellt werden. Diese Wellen können Leisten aus Gummi, Aluminium oder Polyzen (Polyethylen PE 500) aufweisen, wobei die Zapfen gemäß den Kundenspezifikationen hergestellt werden

Pneumatische Spannwellen mit Zentralschlauch

Die Spannwelle mit Zentralschlauch und kurzen Leisten wird dann verwendet, wenn die Lösung mit durchgehenden Leisten das erforderliche Drehmoment nicht übertragen kann.

Die Expansion erfolgt durch ein zentraler Luftschlauch. Der Wellenkörper kann, abhängig von den Anwendungsdaten und insbesondere vom Gewicht der Rolle, aus Aluminium, Stahl oder Kohlefaser hergestellt werden. Die Leisten sind in Aluminium oder Hartgummi erhältlich.

Der zentrale Luftschlauch befindet sich im Inneren der Spannwelle und ist mit einem speziellen Befestigungssystem ausgestattet, das seinen Austausch vereinfacht. Im Allgemeinen sind die Wartungsarbeiten jedoch komplizierter im Vergleich zu Spannwellen mit durchgehenden Leisten: Sie erfordern das Entfernen der Zapfen und das Wiedereinsetzen der Leisten beim Austausch der Luftschlauch.

Spannwelle mit Schalen

Die Spannwelle mit Schalen wird eingesetzt, wenn die Dicke der Rollenhülse besonders dünn ist. In diesem Fall garantiert die Expansion mittels Schalen die Umverteilung des ausgeübten Drucks, der gleichmäßig auf das Material wirkt und verhindert, dass es sich verformt.

Der Wellenkörper besteht in der Regel aus Stahl. Je nach den Anwendungsparametern werden die Schalen aus Stahl oder Aluminium hergestellt. Je nach Anforderung der Griffigkeit wird an ihnen ein Längs- oder Rändelfräsen (Kreuzfräsen) durchgeführt.

Für den Fall, dass beim Abwickeln / Aufwickeln des Materials keine Hülsen verwendet werden, bietet TRASCO eine Speziallösung mit Schalen: In diesem Fall handelt es sich um Spannwellen für das hülsenlose Wickeln.

Friktionswickelwellen

Die Friktionswickelwelle wird verwendet, um mehrere Rollen unabhängig nebeneinander aufzuwickeln.

Die Welle besteht aus einem zentralen Stahlkörper, auf dem unabhängige Friktionselemente montiert sind, mit einer Breite von 9 bis 59 mm, je nach der Breite der zu wickelnden Nutzen.

Auf diesen Kupplungen sind je nach Breite und erforderliche Spannung selbstausdehnende Kugeln in einer oder mehreren Reihen montiert. Die Kugeln ver- und entriegeln Hülse aus Pappe mittels einer kontinuierlichen Luftregulierung durch ein Drehgelenk. Die auf dem Zentralkörper montierten Leisten können je nach Art der Anwendung und der erforderlichen Spannung aus verschiedenen Materialien bestehen.

Durch voneinander unabhängige Friktionselemente ist es möglich, die spezifische Bahnspannung auch bei unterschiedlichen Rollendurchmessern und Materialiendicken konstant zu halten.

Trasco s.r.l.

Converting Equipment

Gesch&äftssitz:

P.zza Volontari della Libertà, 8 - Busto Arsizio (VA)

Produktionsst&ätte:

Via G. Leopardi, 12 - Robecco Sul Naviglio (MI)


+39 02.949.75.141


+39 02.947.14.99

Email

Verwaltung:

ammin@trascoworks.it

Handelsabteilung für Italien:

info@trascoworks.it

Internationale Handelsabteilung:

commerciale.estero@trascoworks.it

Logistik:

commerciale@trascoworks.it

Technisches Büro:

tecnico@trascoworks.it